Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
35 - FK1 - Brennt PKW
11.06.2022Feuer PKW/Motorrad

Zu einem brennenden PKW auf der Bundesautobahn 7 musste am Samstagabend … weiterlesen »

34 - TH1-Y - Verkehrsunfall
30.05.2022Person klemmt THY

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Montagvormittag ein junger Brackeler Autofahrer … weiterlesen »

32 - FK2 - Brennen mehrere PKW
26.05.2022Feuer PKW/Motorrad

Mehrere brennende PKWs erforderten an Christi Himmelfahrt den Einsatz mehrerer Feuerwehren … weiterlesen »

Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Aktive Wehr » Berichte

Jahreshauptversammlung 2022

Zahlreiche Wahlen, Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Brackel, zu der sich die Mitglieder in der Festhalle Brackel trafen. Ortsbrandmeister Thomas Sasse konnte neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Altersabteilung den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus und den Samtgemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen. In seinem Jahresbericht, der pandemiebedingt über die vergangenen zwei Jahre ging, konnte Sasse von einem guten Personalstand berichten. So konnten in den zwei Jahren insgesamt fünf Mitglieder, davon vier Frauen, aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden, sodass der Mitgliederbestand aktuell bei 65 Aktiven, davon elf Frauen, steht. Weiterhin konnte er von einer guten Tagesverfügbarkeit bei Einsätzen berichten. Diese war in den Jahren vorher auch schon sehr gut, wurde aber durch das pandemiebedingte Homeoffice einiger Kameradinnen und Kameraden noch gesteigert. Die Alters- und Ehrenabteilung besteht derzeit aus 14 Kameraden und in der Jugendfeuerwehr versehen 21 Jugendliche, davon 16 Jungs und fünf Mädchen, ihren Dienst. 

Mit 29 Einsätzen, davon 13 Brandeinsätze, 14 Hilfeleistungen und zwei sonstigen Einsätze in 2020 und 32 Einsätzen, davon zehn Brandeinsätze, 16 Hilfeleistungen und sechs sonstige Einsätze in 2021 konnte Sasse von einem normalen Einsatzgeschehen berichten. Sasse zeigte sich erfreut über diverse Anschaffungen in den vergangenen zwei Jahren. So konnten alle Atemschutzgeräteträger mit neuer Einsatzbekleidung ausgestattet werden. Weiterhin wurden Gerätschaften für den Einsatz bei Fahrzeugen mit alternativen Antrieben angeschafft. 

Der stellvertretender Ortsbrandmeister Tobias Wiegel konnte von der Gründung des Fördervereins berichten, aktuell hat der Förderverein nach knapp zwei Monaten schon 62 Förderer. 

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Michael Garbers bekleidet weiterhin das Amt des Zugführers, ebenso wurden in den Ämtern die Gruppenführer Jan Peters, Dennis Schwöll und Andreas Sasse bestätigt. Weitere drei Jahre bleiben der Jugendwart Andreas Sasse und sein Stellvertreter Sören Sievers im Amt. Ebenfalls wiedergewählt wurden der Funkwart Jan-Luca Tefke, sein Stellvertreter Tobias Rathke und der Sicherheitsbeauftragte Ole Wagner. 

In seinen Grußworten berichtete Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus von diversen Angelegenheiten in der Samtgemeinde und dankte den Brackeler Feuerwehrleuten für ihren geleisteten Einsatz und hob hier den Verkehrsunfall Ende Februar diesen Jahres Richtung Holtorsloh hervor, bei dem eine junge Frau und ihr Kleinkind verunglückt waren. Außerdem freute Muus der Schritt, dass ein Förderverein gegründet wurde. 

Eine Vielzahl von Ehrungen und Beförderungen konnte Gemeindebrandmeister Arne Behrens vornehmen. Für insgesamt 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr zeichnete Behrens Klaus Muss aus, und für 40 Jahre Mitgliedschaft den Kameraden Otto Bartels. Christopher Wiegel, Tobias Wiegel und Manuel Schlumbom erhielten die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft. Zudem beförderte Behrens den stellvertretenden Ortsbrandmeister Tobias Wiegel zum Brandmeister. Dennis Buchholz und Andreas Menck dürfen sich nun Hauptfeuerwehrmänner nennen. Zur Oberfeuerwehrfrau beförderte er Ricarda Witzke und zu Oberfeuerwehrmännern Niclas Isernhagen und Fabian Neubacher.

Foto 1 zeigt die geehrten von links: Tobias Wiegel, Otto Bartels, Klaus Muus, Manuel Schlumbom, Christopher Wiegel
Foto 2: Klaus Muus - 60 Jahre
Foto 3: Otto Bartels - 40 Jahre
Foto 4: zeigt die Beförderten von links: Andreas Menck, Niclas Isernhagen, Ricarda Witzke, Fabian Neubacher, Dennis Buchholz, Tobias Wiegel

Bilder und Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt


« Übersicht Berichte