Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
THS - Auslaufen von Betriebsstoffen
25.02.2019Auslaufen klein nach VU
Bei einem schweren LKW-Unfall auf der Autobahn A7 wurden am Montagnachmittag … weiterlesen »
FK1 - Brennt PKW
24.02.2019Feuer PKW/Motorrad
Zu einem gemeldeten PKW-Brand auf dem Pendlerparkplatz an der A7-Anschlussstelle Thieshope … weiterlesen »
FW1 - Unklare Rauchentwicklung
24.02.2019Feuer Wald
Zu einem, für diese Jahreszeit eher ungewöhnlichen, Einsatz mussten am Sonntagabend … weiterlesen »
Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Einsätze » Einsätze 2019

FW1 - Unklare Rauchentwicklung

24.02.2019 Feuer Wald
Zu einem, für diese Jahreszeit eher ungewöhnlichen, Einsatz mussten am Sonntagabend die Freiwilligen Feuerwehren aus Marxen und Brackel ausrücken. Ein zufällig vorbeikommender Passant hatte zuvor, in einem abgelegenen Waldstück zwischen Marxen und der Autobahn A7, Flammen im Wald wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren zunächst keine Flammen mehr zu sehen. Bei einer umgehend durch den Marxener Ortsbrandmeister Marc Borchers eingeleiteten, fußläufigen Erkundung des Waldes wurde schnell ein verkohlter und noch rauchender Baum vorgefunden. Offensichtlich hatte sich dort jemand ein Lagerfeuer direkt am Baum angezündet und kurz vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte notdürftig abgelöscht. In der direkten Umgebung fanden die Feuerwehrkräfte zudem ein mit Ästen und Gestrüpp eingerichtetes Nachtlager. Mit Hilfe des Brackeler Tanklöschfahrzeuges wurde der Baum zügig abgelöscht und die Umgebung mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Glut- und Brandnestern abgesucht. Um den vermeintlichen Verursacher zu finden, wurde parallel eine Personensuche in der direkten Umgebung eingeleitet. Diese brachte jedoch keinen Erfolg. Nach rund einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.
Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

« Übersicht Einsätze 2019