Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
12 - TH2 - Personensuche
04.05.2021Technische Hilfeleistung

Am Dienstagnachmittag wurden die Feuerwehren Hanstedt, Quarrendorf, Nindorf, Brackel, Asendorf und Dierkshausen … weiterlesen »

11 - FK1 - Brennt PKW
25.04.2021Feuer PKW/Motorrad

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Brackel zu einem brennenden PKW auf … weiterlesen »

10 - F2 - Brennt Schornstein
08.04.2021Feuer mittel

Ein Schornsteinbrand in Thieshope löste am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz aus. Gegen … weiterlesen »

Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Einsätze » Einsätze 2021

10 - F2 - Brennt Schornstein

08.04.2021 Feuer mittel

Ein Schornsteinbrand in Thieshope löste am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz aus. Gegen 15:00 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Hauses in der Straße „Thieshoper Eichen“ eine Rauchentwicklung im Obergeschoss des Hauses, woraufhin sie umgehend den Notruf wählte. Die Leitstelle alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren aus Thieshope, Brackel und Tangendorf sowie den Einsatzleitwagen der Samtgemeindefeuerwehr zur Einsatzstelle. Innerhalb weniger Minuten waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort. Aus dem Schornstein war eine ungewöhnlich starke Rauchentwicklung auszumachen. Zwei Einsatzkräfte gingen mit Atemschutzgerät in das Gebäude vor. Zunächst wurden Glutreste aus dem Kamin entfernt und der Schornstein mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Temperaturmessung ergab dabei einen kritischen Wert, sodass ein weiterer Trupp von der Außenseite in Stellung gebracht und ein Löschangriff vorbereitet wurde. Unter ständiger Beobachtung mit zwei Wärmebildkameras ließen die Einsatzkräfte den Schornstein langsam abkühlen. Nach rund einer Stunde hatte sich der Schornstein soweit abgekühlt, dass die Einsatzstelle an einen ebenfalls zur Einsatzstelle gerufenen Schornsteinfeger übergeben werden konnte.

Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

« Übersicht Einsätze 2021