Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
32 - FK2 - Brennen mehrere PKW
26.05.2022Feuer PKW/Motorrad

Mehrere brennende PKWs erforderten an Christi Himmelfahrt den Einsatz mehrerer Feuerwehren … weiterlesen »

30 - FW1 - Brennt Osterfeuer
16.04.2022Feuer klein

In den Morgenstunden des Ostersamstag brannte das Osterfeuer in Marxen vorzeitig.

weiterlesen »
29 - TH1 - Baum auf Straße
26.03.2022Technische Hilfeleistung

Zu einem auf der Straße "Vor dem Haßel" liegenden Baum wurde … weiterlesen »

Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Aktive Wehr » Berichte

Einweihung & Fahrzeugübergabe

29.09.2017 - 

„Wir sind glücklich und froh. Jetzt können wir uns gut gerüstet wieder der täglichen Feuerwehrarbeit widmen.“ Mit diesem Satz fasste Ortsbrandmeister Michael Garbers die Gefühlslage bei der Freiwilligen Feuerwehr Brackel zusammen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde, vor etwa 120 Gästen, der Anbau des Feuerwehrgerätehauses eingeweiht und das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF10 übergeben. Neben dem Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, Bürgermeister Dirk Schierhorn mit den Mitgliedern des Gemeinderats, Abschnittsleiter Heide Sven Wolkau, Gemeindebrandmeister Arne Behrens mit seinen Vertretern Michele Quattropani und Matthias Becker sowie den Architekten des Anbaus Marc Hufenbach durfte der Ortsbrandmeister viele weitere Gäste aus den Brackeler Vereinen und den Nachbarwehren begrüßen.

Michael Garbers konnte stolz über die beiden Neuerungen bei der Feuerwehr Brackel berichten: Ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug, HLF10, und ein frisch fertiggestellter Gerätehausanbau.

Bereits Anfang des Jahrtausends stellte sich heraus, dass das vorhandene Gerätehaus mit seinen zwei Fahrzeugstellplätzen für die stetig gewachsenen Aufgaben der Feuerwehr zu klein geworden war. Das neu beschaffte Mannschaftstransportfahrzeug musste bereits in einer Nachbarscheune abgestellt werden. Daraufhin wurde der Antrag über die Erweiterung des Gerätehauses an den damaligen Gemeindebrandmeister Ernst-August Petersen gestellt. Im Jahre 2015 wurde dann in Brackel eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Mit dem Entwurf des Anbaus wurde das Hanstedter Architekturbüro Hufenbach beauftragt. Schnell fiel die Wahl auf den jetzt ausgeführten Pultdachanbau mit drei Stellplätzen. Die Samtgemeinde Hanstedt stellte hierfür Mittel in Höhe von etwa 500.000€ zur Verfügung. Ein weiterer kleiner Anbau konnte in Eigenleistung und mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Brackel errichtet werden. Dieser soll sowohl als Abstellmöglichkeit für Gerätschaften aller Brackeler Vereine als auch als Unterstellmöglichkeit für diverse Feuerwehrgerätschaften dienen.

Beim gesamten Anbau wurden viele Arbeiten in Eigenleistung ausgeführt, um den gesteckten Kostenrahmen halten zu können. Michael Garbers dankte allen Helfern sowie den unterstützenden Brackeler Firmen für die geleistete Arbeit und Mithilfe. „Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen“, so der Brackeler Ortsbrandmeister.

Neben dem Anbau konnte die Brackeler Wehr ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug, HLF10, in Empfang nehmen. Das 29 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug wurde gegen ein hochmodernes Fahrzeug der Firma Schlingmann mit MAN Fahrgestell ersetzt. Michael Garbers stellte dabei die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde und der Herstellerfirma in den Vordergrund. Die Samtgemeinde Hanstedt übernahm die etwa 250.000€ für das neue Fahrzeug. Für die wunschgemäße Ausstattung stellte die Gemeinde Brackel weitere Mittel zur Verfügung, damit das neue Fahrzeug lange und effektiv dem Ort Brackel und den Aufgaben der Feuerwehr dienen kann.

Als Besonderheiten des Fahrzeugs stellte der Ortsbrandmeister die hochmoderne Hilfeleistungsausstattung, den 1.900 Liter fassenden Löschwassertank sowie die vier Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum heraus. Mit diesem Fahrzeug ist die Brackeler Wehr für die Zukunft gut aufgestellt.

Die (feuerwehr-) technischen Daten des neuen HLF10:

  • Fahrgestell MAN TGM 13.250, Allradantrieb 4x4
  • Mannschaftskabine für Gruppenbesatzung (1/8)
  • Gesamtgewicht 15.000kg
  • Aufbauhersteller Schlingmann
  • Löschwassertankinhalt 1.900 Liter
  • 4 PA im Mannschaftsraum

Im Namen der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Brackel sprach Ortsbrandmeister Garbers Herrn Fred Gutmann als Vertreter des Aufbauherstellers für die überaus gute und konstruktive Zusammenarbeit seinen Dank aus.

Dieser gab den Dank im Rahmen seiner kurzen Ansprache an das Planungsteam sowie an die Feuerwehr Brackel gerne zurück, bevor er das neue Fahrzeug dem Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus übergab. Muus berichtete in seiner Ansprache darüber, dass in diesem Jahr das Jubiläum „50 Jahre Löschgruppenfahrzeug in Brackel“ gefeiert werden könne: Das erste Löschgruppenfahrzeug der Wehr Brackel, ein Opel Blitz, wurde 1967 beschafft. „Durch das neue Fahrzeug sowie den Anbau wird die Leistungsfähigkeit der FF Brackel auf ein anderes Niveau gehoben“ fasste Muss zusammen. Er dankte unter anderem dem Gemeinderat der Gemeinde Brackel. Durch die finanzielle Unterstützung der Gemeinde konnte der Bau eines weiteren kleinen Anbaus realisiert werden.

Der aus der Brackeler Einsatzabteilung stammende Gemeindebrandmeister Arne Behrens zeigte sich stolz auf die geleistete Arbeit. Er dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und wünschte der Brackeler Wehr allzeit gute Fahrt.

Diesen Worten konnte sich Bürgermeister Dirk Schierhorn anschließen. Dabei hob er besonders die Realisierung des in Eigenleistung errichteten Abstellraumes hervor: „Die Lagerflächen sind eine Förderung des Ehrenamtes und sollen allen Brackeler Vereinen zur Verfügung stehen.“ Auch er dankte allen am Bau Beteiligten für die hohe Einsatz- und Hilfsbereitschaft. Er schloss mit den Worten „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ und wünschte viel Spaß mit dem neuen Fahrzeug.

Bild 1: Die Brackeler Fahrzeuge vor dem neuen Anbau. In der Mitte das neue HLF10.

Bild 2: Bei der Schlüsselübergabe v.l.: Gemeindebrandmeister Arne Behrens, Ortsbrandmeister Michael Garbers, Bürgermeister Dirk Schierhorn, stellv. Ortsbrandmeister Thomas Sasse, Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus und der Vertreter des Aufbauherstellers Fred Gutmann

Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedte

« Übersicht Berichte