Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
32 - FK2 - Brennen mehrere PKW
26.05.2022Feuer PKW/Motorrad

Mehrere brennende PKWs erforderten an Christi Himmelfahrt den Einsatz mehrerer Feuerwehren … weiterlesen »

30 - FW1 - Brennt Osterfeuer
16.04.2022Feuer klein

In den Morgenstunden des Ostersamstag brannte das Osterfeuer in Marxen vorzeitig.

weiterlesen »
29 - TH1 - Baum auf Straße
26.03.2022Technische Hilfeleistung

Zu einem auf der Straße "Vor dem Haßel" liegenden Baum wurde … weiterlesen »

Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Einsätze » Einsätze 2015

THY - Verkehrsunfall

18.12.2015 Person klemmt THY

Am Freitagvormittag, den 19. Dezember, ereignete sich auf der Landesstraße 215 zwischen Thieshope und Brackel ein schwerer LKW-Unfall. Hier war gegen 9.45 Uhr ein LKW aus noch nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. Da der Fahrer des LKW zuerst nicht sein Gefährt verlassen konnte, wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes die Freiwilligen Feuerwehren aus Thieshope und Brackel sowie der Rüstwagen aus Jesteburg alarmiert. Dem schwer verletzten Fahrer gelang es aber doch noch vor Eintreffen der Ersten Feuerwehrkräfte, das auf der Seite liegende Fahrerhaus zu verlassen. Dadurch konnte schnell Entwarnung gegeben werden und der Rüstwagen aus Jesteburg konnte seine Einsatzfahrt abbrechen und wieder zurückfahren.

Die Feuerwehrleute aus Thieshope und Brackel untersuchten den LKW und ein angehängten Gabelstapler auf auslaufende Betriebsstoffe. Da bei beiden Fahrzeugen keine Feststellung war und auch keine Gefahrgüter auf dem LKW eines großen Holzlieferanten gefunden wurden, war der Einsatz für die Feuerwehren aus Thieshope und Brackel schnell beendet.

Nachdem ein mit dem Rettungshubschrauber eingeflogener Notarzt den LKW- Fahrer untersucht hatte, konnte dieser mit einem Rettungswagen in eine nahe gelegene Klinik gefahren werden.

Wie hoch der Schaden ist, ist nicht bekannt. Die Straße zwischen Thieshope und Pattensen musste für die Bergung des LKW mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Bericht: Arne Behrens
Fotos: Arne Behrens

« Übersicht Einsätze 2015