Freiwillige Feuerwehr Brackel

TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in BrackelFEU, Großbrand in Brackel
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
TH_Y, Verkehrsunfall BAB7TH_Y, Verkehrsunfall BAB7
FEU, Großbrand in QuarrendorfFEU, Großbrand in Quarrendorf
FEU Kfz, PKW Brand BAB7FEU Kfz, PKW Brand BAB7
FEU, LKW Brand BAB7FEU, LKW Brand BAB7
TH, Öl auf StraßeTH, Öl auf Straße
FEU, Großbrand in HanstedtFEU, Großbrand in Hanstedt
Letzte Einsätze
12 - TH2 - Personensuche
04.05.2021Technische Hilfeleistung

Am Dienstagnachmittag wurden die Feuerwehren Hanstedt, Quarrendorf, Nindorf, Brackel, Asendorf und Dierkshausen … weiterlesen »

11 - FK1 - Brennt PKW
25.04.2021Feuer PKW/Motorrad

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Brackel zu einem brennenden PKW auf … weiterlesen »

10 - F2 - Brennt Schornstein
08.04.2021Feuer mittel

Ein Schornsteinbrand in Thieshope löste am Donnerstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz aus. Gegen … weiterlesen »

Notruf
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Partner der Feuerwehr
Koch - Partner der Feuerwehr
» Einsätze » Einsätze 2021

09 - THS - Auslaufen von Betriebsstoffen

01.04.2021 Auslaufen klein nach VU

Gegen 9:45 Uhr befuhr der Fahrer eines LKW die BAB 7 in Fahrrichtung Hamburg und verließ diese an der Anschlussstelle Thieshope. Auf dem Verzögerungsstreifen fuhr er, nach eigenen Aussagen, über einen Gegenstand. Kurze Zeit später bemerkte er, dass der Gegenstand offenbar seinen Tank beschädigte hatte und Kraftstoff auslief. Sofort steuerte er einen Parkplatz an, verschloss das Leck im Tank notdürftig mit einem Handschuh und stellte eine Plastikwanne darunter. Trotz seines schnellen und umsichtigen Handelns liefen über 100 Liter Treibstoff aus und verteilten sich auf rund einem Kilometer Länge auf der Autobahnabfahrt, der Landstraße L215 und dem angesteuerten Parkplatz. Die Leitstelle beordere zunächst die Freiwilligen Feuerwehren aus Thieshope und Brackel sowie die Polizei zur Einsatzstelle. Um den Treibstoff aus dem leckgeschlagenen Tank in den zweiten Tank des LKWs umzufüllen, musste zudem der Rüstwagen der FF Egestorf nachgefordert werden. Die Einsatzkräfte streuten den ausgelaufenen Kraftstoff auf dem Parkplatz mit Bindemittel ab, pumpten die rund 100 Liter Restkraftstoff um und übergaben die Einsatzstelle anschließend an die Polizei und ein Reinigungsunternehmen, welches umgehend mit der Reinigung der Fahrbahn und des Parkplatzes begann. 

Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

« Übersicht Einsätze 2021